CAMA – SERVICES

   CAMA - Benchmark von Geschäftsmodellen

Wertarchitekturen werden - auf Wettbewerbsvorteile bezogen und mit einem bestimmten Nutzenversprechen verbunden - etwa seit dem Jahr 2000 als Geschäftsmodell bezeichnet. Es lassen sich sechs Typen von Geschäftsmodellen unterscheiden, denen sich alle mit unternehmensspezifischen Nutzenversprechen ausdifferenzierten Geschäftsmodelle zuordnen lassen: z.B. eine teilintegrierte Kostenführerschaft wie bei Toyota, eine teilintegrierte Hybridstrategie wie bei VW oder eine nicht integrierte Spezialisierung wie bei Porsche.

Geschäftsmodelle verändern sich im Zeitablauf. Im gegenwärtigen langfristigen radikalen übergang in die Elektromobilität entwickeln Automobilhersteller und viele -zulieferer zwei parallele (duale) Geschäfts-modelle für die alte und für die neue Technologie. Fünf duale Geschäftsmodelle lassen sich unterscheiden, u.a. die innovative Spezialisierung in der neuen Technologie, z.B. auf die Entwicklung und Produktion des Elektromotors bei gleichzeitiger Optimierung der traditionellen Technologie.

Wir untersuchen die Geschäftsmodelle von Herstellern und Zulieferern in der Automobilindustrie:

  • die gegenwärtigen Geschäftsmodelle kleiner und mittlerer Automobilzulieferer und
  • die Veränderung der Geschäftsmodelle von Automobilherstellern, großen und kleineren Zulieferern sowie automobilen Dienstleistern im Übergang in die Elektromobilität.

Den sechs Typen gegenwärtiger Geschäftsmodelle lassen sich Automobilunternehmen zuordnen. Unterschiede zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Unternehmen können dadurch erklärt werden, ob die Geschäftsmodelle zum Unternehmen passen und konsequent verfolgt werden.

Aufgrund unserer Untersuchungen haben wir einen Benchmark erfolgreicher Unternehmen erarbeitet. Sie zeigen notwendige Entscheidungen hin zu veränderten (dualen) Geschäftsmodellen im übergang in die Elektromobilität: Entscheidungen über die Ressourcenallokation zwischen der traditionellen Verbrennungstechnologie und der Elektromobilität, Entscheidungen über die angestrebten Wettbewerbsvorteile, Entscheidungen über die Wertarchitektur, Entscheidungen über die Veränderung von Kompetenzen und Entscheidungen über die organisatorische Umsetzung.

Wir untersuchen die Geschäftsmodelle Ihres Unternehmens!

Gerne führen wir für Sie eine unternehmensspezifische Bewertung Ihrer Geschäftsmodelle im Vergleich mit Benchmark-Unternehmen durch, die Ihnen hilft, heutige Optimierungspotenziale zu identifizieren und notwendige Entscheidungen im Übergang in die Elektromobilität rechtzeitig zu treffen.


Information:    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Benjamin Jung
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Karl Sommer.
 Tel.:+49(0)203/379-1133
  E-Mail: benjamin.jung@uni-due.de
E-Mail: karl.sommer@uni-due.de

Dynamische Strategien
Vorsprung im internationalen Wettbewerbsprozess (Lehrbuch)
www.amazon.de
Dynamisches Automobil-
management

(auf der Grundlage des Lehrbuches)
www.amazon.de
Buchbesprechung
Buchbesprechung "Dynamisches Automobilmanagement"
getAbstract Rezension